EU-Missionen: Neue Wege zu konkreten Lösungen

Das Instrument der Missionen stellt ein Novum im Forschungs- und Innovationsprogramm Horizont Europa dar. Mit ihnen sollen konkrete Lösungen für einige der größten Herausforderungen der Menschheit gefunden und in die Anwendung gebracht werden. Die Rolle von Forschung und Innovation soll dabei neu gedacht und mit neuen Formen der Verwaltung und der Zusammenarbeit kombiniert werden. Unter Horizont Europa stehen zunächst fünf Missionen im Fokus.

Gezeichnete Ansammlung unterschiedlicher Personen vor großen Photovoltaik-Flächen
©xtock - stock.adobe.com

Die Europäische Kommission hat mit dem neuen Rahmenprogramm für Forschung und Innovation ein neues, europaweites Instrument eingeführt: die europäischen Missionen. Mit diesem Instrument sollen die großen gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit adressiert werden. Missionen definieren ein ehrgeiziges, aber durchaus erreichbares Ziel, welches in einem bestimmten Zeitraum realisiert werden soll.

Jede Mission umfasst ein ganzes Maßnahmenpaket und verzahnt verschiedene Aktionsebenen. Zum Portfolio der Aktionen gehören Forschungsprojekte, politische Maßnahmen oder sogar Gesetzesinitiativen. Ein neues Rollenverständnis für Forschung und Innovation soll dabei ebenso etabliert werden wie die starke Bürgerbeteiligung und neue Formen von Zusammenarbeit und Verwaltung. Die interdisziplinäre und sektorübergreifende Zusammenarbeit wird daher ein zentrales Element bei allen Missionen sein.

Die Europäische Kommission hat im September 2021 den Startschuss für fünf Missionen gegeben. Sie behandeln die Themengebiete (1) Klimawandel, (2) Städte, (3) Ozeane und Gewässer, (4) Boden und (5) Krebs.

In Horizont Europa gibt es einen eigenen Missionsteil zum Arbeitsprogramm. Hier finden Sie konkrete Ausschreibungsthemen zu den fünf Missionen und zum Neuen Europäischen Bauhaus. Letzteres begleitet die Implementierung der Missionen unter dem Blickwinkel Nachhaltigkeit, Inklusion und Ästhetik. Mit einem vorbereitenden Arbeitsprogramm 2021 zu den Missionen werden bereits jetzt erste Projekte gefördert, welche die Grundlagen zur Implementierung der Missionen legen.

Für Cluster 5 sind insbesondere die Mission „Adaptation to climate change“ und „100 Climate-neutral and smart cities“ von Bedeutung.

Die fünf Missionen

Die Mission „Adaptation to Climate Change: support at least 150 European regions and communities to become climate resilient by 2030“ verfolgt große übergeordnete Ziele: Europa bis 2030 auf die Bewältigung des Klimawandels vorbereiten und innovative Lösungen für gesellschaftliche Veränderungen bereitstellen. Intelligente und systemische Transformationen sollen auf gerechte und faire Weise beschleunigt werden. Drei Unterziele sind dabei wesentlich:

  • Ziel 1: Smarte Anpassung
    Regionen und Gemeinden sollen gezielte Unterstützung bekommen, um Klimarisiken besser zu verstehen sowie um geeignete Maßnahmen zur Bewältigung vorzubereiten und geeignete Managementprozesse zu etablieren.
  • Ziel 2: Systemische Anpassung
    Mindestens 150 europäischen Regionen und Gemeinden erhalten auf ihrem Weg zur Klimaresilienz eine gezielte Förderung. Regionen und Gemeinden mit einer Vision von einer klimaresistenten Zukunft sollen bei der Entwicklung und Umsetzung von Lösungen gezielt unterstützt werden.
  • Ziel 3: Schnellere Anpassung
    Mindestens 75 Demonstrationsprojekte sollen auf regionaler und überregionaler Ebene gefördert werden. Der Fokus liegt hier auf dem Einsatz innovativer Lösungen für die Klimaresilienz in großem Maßstab, um den tiefgreifenden systemischen Wandel maßgeblich beschleunigen.

Im Rahmen der Klima-Mission bietet die Europäische Kommission thematische Forschungs- und Unterstützungsmaßnahmen an. Regionen und Gemeinden können sich als Partner in bzw. als Pilotregion über Konsortialprojekten um eine Förderung bewerben. Das aktuelle Arbeitsprogramm dazu finden Sie auf der Website der Europäischen Kommission.
Zusätzlich wird die „Mission Implementation Platform“ aufgebaut, um Maßnahmen und Akteure besser koordinieren zu können, um die Unterstützung zu vereinfachen und Vernetzung zu erleichtern.

Wer berät Sie?
Die Missionen ordnen sich aufgrund ihrer thematischen Schwerpunkte den Clustern in Programmsäule zwei von Horizont Europa zu. Die Klima-Mission wird dem Cluster 5 zugeordnet. Zum Arbeitsprogramm der Klima-Mission in Horizont Europa berät die NKS KEM. Ihre Ansprechpartnerinnen sind:

Gertrud Frankenreiter |
Maike Heidelberger |

Wo finden Sie weiterführende Informationen?

Website der EU-Kommission zur Mission Klimaanpassung
Implementierungsplan der Mission Klimaanpassung
Arbeitsprogramm der Missionen in Horizont Europa
Webinar der Europäischen Kommission zur Mission Klimaanpassung (Recording vom 23.11.2021)
Deutsches Portal zu Horizont Europa

Die Mission „100 Climate-Neutral and Smart Cities by 2030“ setzt den Fokus auf eine systemische Transformation von europäischen Städten. Dazu stehen zwei zentrale Ziele im Vordergrund:

  • Ziel 1: 100 klimaneutrale und intelligente europäische Städte
    Bis 2030 sollen mindestens 100 klimaneutrale und intelligente europäische Städte geschaffen werden.
  • Ziel 2: Klimaneutralität für alle europäischen Städte
    Die über die Mission geförderten Städte fungieren als Experimentier- und Innovationszentren und versetzen bis 2050 über ihre Konzepte und Lösungen alle europäischen Städte in die Lage, klimaneutral zu werden.

Die Umsetzung der Städte-Mission soll sukzessiv erfolgen. Im ersten Schritt sucht die Europäische Kommission 25 bis 30 Pilot-Städte aus ganz Europa. Dazu hat sie im November 2021 der Call „Expression of Interest veröffentlicht. Die Bewerbung steht grundsätzlich allen Städten ab einer Einwohnerzahl von 50.000 offen. Wichtig ist außerdem, dass ausdrücklich unterschiedliche Startpunkte auf dem Weg zur Klimaneutralität erwünscht sind. Interessierte Städte können über einen kurzen Fragebogen bis zum 31. Januar 2022 ihr Interesse zur Teilnahme bekunden.  Alle ausgewählten Pilot-Städte werden Bestandteil eines Netzwerks von Städten und erhalten gezielte Beratung und Unterstützung durch die eingerichtete zentrale Missionsplattform NetZeroCities.

Parallel wird das Maßnahmenpaket der Städtemission durch Ausschreibungen über das Arbeitsprogramm 2021–22 der Missionen in Horizont Europa ergänzt. Ziel ist es, über die hier ausgeschriebenen Forschungs- und Innovationsmaßnahmen die Implementierung der Mission maßgeblich zu unterstützen.

Wer berät Sie?
Die Missionen ordnen sich aufgrund ihrer thematischen Schwerpunkte den Clustern in Programmsäule zwei von Horizont Europa zu. Diese Mission wird dem Cluster 5 zugeordnet. Zum Arbeitsprogramm der Städte-Mission in Horizont Europa berät die NKS KEM. Ihre Ansprechpartnerinnen sind:
 
Evelyn Echeverria |
Elisabeth Osinski |

Wo finden Sie weiterführende Informationen?
Website der Europäischen Kommission zur Mission Städte
Implementierungsplan der Mission Städte
FAQs zur Mission Städte
Arbeitsprogramm der Missionen in Horizont Europa
Webinar der Europäischen Kommission zur Mission Städte (Recording vom 01.10.2021)
Missionsplattform NetZeroCities
Deutsches Portal zu Horizont Europa

Informationen der Europäischen Kommission zu Call "Expression of Interest"
Pressemitteilung zur Veröffentlichung des Calls
Info-Kit für Städte

Die Mission „Restore our Ocean and Waters by 2030“ setzt sich gesunde Ozeane, Meere, Küsten- und Binnengewässer zum Ziel. Wesentliche Güter und Dienstleistungen, die Meeres- und Süßgewässer bereitstellen, sollen nachhaltig nutzbar bleiben. Dazu ist bis 2030 eine systematische Wiederherstellung geschädigter Ökosysteme und Lebensräume, die Befreiung von Müll und Lärmbelastung und die Dekarbonisierung der „Blue Economy“ geplant.

Wer berät Sie?
Die Missionen ordnen sich aufgrund ihrer thematischen Schwerpunkte den Clustern in Programmsäule II von Horizont Europa zu. Diese Mission ist dem Cluster 6 zugeordnet. Zu Ausschreibungen im Arbeitsprogramm dieser Mission unter Horizont Europa berät die NKS Bioökonomie und Umwelt.

Wo finden Sie weiterführende Informationen?
Website der NKS Bioökonomie und Umwelt
Website der EU-Kommission zur Mission Ozeane und Gewässer
Arbeitsprogramm der Missionen in Horizont Europa
Deutsches Portal zu Horizont Europa

Die Mission „A Soil Deal for Europe: 100 living labs and lighthouses to lead the transition towards healthy soils by 2030“ stellt Bodengesundheit und Ernährung in den Vordergrund. Als Hauptziel sollen 100 Living Labs und Leuchttürme den Übergang zu gesunden Böden ermöglichen und so (wieder) wesentliche Ökosystemdienstleistungen für den Menschen gewährleisten. Das Ziel sind gesunde Lebensmittel, Menschen, Natur und Klima.

Wer berät Sie?

Die Missionen ordnen sich aufgrund ihrer thematischen Schwerpunkte den Clustern in Programmsäule zwei von Horizont Europa zu. Diese Mission wird dem Cluster 6 zugeordnet. Zum Arbeitsprogramm dieser Mission in Horizont Europa berät die NKS Bioökonomie und Umwelt.

Wo finden Sie weiterführende Informationen?
Website der NKS Bioökonomie und Umwelt
Website der EU-Kommission zur Mission Boden
Arbeitsprogramm der Missionen in Horizont Europa
Deutsches Portal zu Horizont Europa

Die europäische Krebsforschung besser zu bündeln und zu einem umfassenden Verständnis von Krebs zu kommen steht auf der Agenda der Mission „Cancer: working with Europe's Beating Cancer Plan to improve the lives of more than 3 million people by 2030 through prevention, cure and solutions to live longer and better“.  Der englische Titel gibt bereits Aufschluss über die Kernziele der Mission. Indem (neue) Wege für Prävention, Diagnose und Heilung verbessert bzw. neu erforscht werden, sollen bis 2030 mehr als 3 Millionen Leben gerettet werden. Die Lebensqualität und Lebensdauer aller krebsgefährdeten Menschen soll signifikant steigen. Einen wesentlichen Punkt stellt auch der gerechte Zugang zur Krebsbehandlung in ganz Europa dar.

Wer berät Sie?
Die Missionen ordnen sich aufgrund ihrer thematischen Schwerpunkte den Clustern in Programmsäule zwei von Horizont Europa zu. Diese Mission wird dem Cluster 1 zugeordnet. Zum Arbeitsprogramm dieser Mission in Horizont Europa berät die NKS Gesundheit.
 
Wo finden Sie weiterführende Informationen?
Website der NKS Gesundheit
Website der EU-Kommission zur Mission Krebs
Arbeitsprogramm der Missionen in Horizont Europa
Deutsches Portal zu Horizont Europa