28.09.2021 Moblilität

Europäische Kommission veröffentlicht Ausschreibung für Verkehrsinfrastrukturprojekte

Die EU-Kommission hat am 16.09.2021 eine Aufforderung zur Einreichung von Projektvorschlägen im Rahmen der Fazilität "Connecting Europe" (CEF) veröffentlicht.

Es werden 7 Mrd. Euro für europäische Verkehrsinfrastrukturprojekte bereitgestellt, um das europäische Verkehrsnetz nachhaltiger machen und dabei zu helfen, die Verkehrsemissionen bis 2050 um 90 Prozent zu senken.

Die Aufforderung ist wie folgt unterteilt:

  • 5,175 Mrd. Euro für Infrastrukturprojekte im Rahmen des Kernnetzes und des umfassenden TEN-V (Eisenbahnen, Binnenwasserstraßen, See- und Binnenhäfen, Straßen, Bahn-Straßen-Terminals und multimodale Logistikplattformen, multimodale Personenverkehrsknotenpunkte, intelligente und interoperable Anwendungen für den Verkehr, sichere Mobilität, Widerstandsfähigkeit der Infrastruktur);
  • 1,575 Mrd. Euro für neue Infrastruktur im Bereich alternativer Kraftstoffe, die im Rahmen einer fortlaufenden Aufforderung bis 2023 umgesetzt wird (einschließlich Schnelllade- und Wasserstoffbetankungsinfrastruktur im TEN-V-Straßennetz);
  • 330 Mio. Euro für die Anpassung des TEN-V an die doppelte Nutzung für zivile und militärische Zwecke (Finanzrahmen für militärische Mobilität).

 

Die Frist für die Einreichung von Projektvorschlägen im Rahmen dieser ersten Aufforderung der Förderperiode 2021-2027 endet am 19. Januar 2022 um 17.00 Uhr MEZ.

Weitere Informationen finden Sie auf der ↗ Webseite der zuständigen Exekutivagentur CINEA.

 

Bei der NKS KEM berät Sie hierzu

Team Mobilität

 

Unsere Website verwendet Cookies und die Analytics Software Matomo. Mehr Information OK